Kunstgelenk Knie

Kunstgelenk Knie

Schlittenprothese
Patienteninformation

Ist die Arthrose die Ursache für den Schmerz?

Dr. Mauch: Ja, jedes Organ im Körper unterliegt einem Verschleiß oder Abnützung. Ein Herz hält 70 Jahre, die Haare werden grau und die Falten kommen. Ebenso verhält es sich mit dem Knorpel. Irgendwann je nach Veranlagung, Belastung im Beruf oder Sport aber auch durch Gewicht, verliert der Knorpel seine Struktur und Elastizität. Das ist Arthrose.

Woher kommen die Schmerzen bei der Arthrose ?

Dr. Mauch: Wenn der Knorpel verschwindet, liegt der darunter liegende Knochen frei und es kommt zur Reibung und Knirschen – wie ein Reifen ohne Luft und Gummi – man läuft auf der Felge. Auch Knorpelstückchen lösen sich ab. Dieses mechanische Phänomen führt zu einer Entzündung und Reizzustand. Es kommt zu Schmerzen und Ergussbildung. Das Knie wird dick. Wann ist der richtige Zeitpunkt für ein Kunstgelenk? Dr. Mauch: Das entscheidende ist Schmerz und Behinderung. Zeitpunkt für eine Operation entscheidet ausschließlich der Patient und sein eigener Leidensdruck. Auch muss der Zeitpunkt passen mit der beruflichen und privaten Lebensplanung. Der Heilprozess sollte nicht gefährdet werden.

Was passiert bei der Operation?

Dr. Mauch: Bei einer Planung am Röntgenbild wird zunächst die exakten Größen und Winkel bestimmt. In der Operation werden die beschädigten Oberfl ächen entfernt und durch neue aus Titan ersetzt. Die Operation dauert eine Stunde. Bluttransfusionen sind unnötig. Nach der Operation wird durch ein Schmerzkatheter sichergestellt, dass Schmerzen gering sind.

Wie lange hält ein Kunstgelenk?

Dr. Mauch: In der Regel sind nach 20 Jahren noch 80 % der Kunstgelenke fest. Kann ich damit Sport machen? Dr. Mauch: Empfohlene Sportarten sind Schwimmen, Fahrradfahren, Walking, Langlauf etc.. Viele Patienten spielen aber auch Tennis und fahren Ski.