Operationszentrum

Operationszentrum

Unsere Operationssäle sind professionell klimatisiert, großzügig und hell. Sämtliche in der Orthopädie notwendigen technischen Geräte sind neu und auf dem modernsten technologischen Stand. Für jede Operation sind Instrumente in ausreichender Menge inklusive Reserve vorhanden.

Die Instrumente werden in dem modernsten Sterilisationsbereich der Stadt validiert aufbereitet. Auch die Instrumentenaufbereitung ist durch das Gesundheitsamt und durch hygienisches Fachgutachten unter Kontrolle und hat jedes Genehmigungsverfahren durchlaufen.

Nach der Operation kommen die Patienten in den Aufwachraum und werden durch speziell geschulte Anästhesiekräfte betreut. Hierbei ist darauf hinzuweisen dass durch modernste Narkoseverfahren (on of Narkose) der Patient unmittelbar nach der Operation so wach ist, dass er gleich nach der Operation selbstständig vom OP Tisch auf die Aufwachliege rutschen kann.

Im Aufwachraum schläft der Patient in Ruhe aus und bekommt seinen ersten Kaffee oder Tee. Die ambulanten Patienten gehen anschließend nach Hause. Wer möchte kann aber auch in unserer Privatklinik die Nacht verbringen.

Durch besondere Verträge können auch Kassenpatienten ohne Kosten bei uns übernachten. So genannte IGV Verträge bestehen mit der DAK, BKK, KKH und IKK.

Die Station ist Tag und Nacht durch professionelle Krankenschwestern besetzt, die Zimmer sind klimatisiert und mit einer modernsten Medien Technologie ausgestattet. Unser WLAN ist schnell durch Glasfaserverbindung und dem Patienten zugänglich. Das Essen kommt à la Carte und jeden Mittag wird Latte Macchiato an die Patienten verteilt.

Durch den direkten Anschluss an das Zentrum für Orthopädie mit Praxisambulanz gibt es keinerlei Lücke in der Kommunikation. Bei Entlassung enthält der Patient sämtliche Berichte, Unterlagen als auch schon Rezepte sowie Krankschreibung.

 

Informationsmaterial

Hier finden Sie weitere Informationen zu den einzelnen Themenbereichen und können unsere Informationsblätter herunter laden: